Jaja…

April 24, 2008

… ich sag ja , wer lesen, schreiben und rechnen kann ist klar im Vorteil. Meine Maschenzahl war nicht durch 4 teilbar. So einfach. Jetzt kommt auch ein prima Rippenmuster zwischen den Nadeln heraus. Hach, was würde ich ohne die Strick-Ladies machen…??


Mmmmh

April 23, 2008

Irgendwie ist das mit dem Nadelspiel doch nicht so leicht wie ich dachte… Mmmh. Nachdem mir Nala netterweise auf die Sprünge geholfen hat, funktioniert es irgendwie doch nicht so, wie ich will. Statt einem schönen 2re 2li Rippenmuster kommt nur komisches Chaos zwischen den Nadeln raus. Ich habe die Vermutung, dass ich die Maschen irgendwie verdrehe. Leider kann ich mich ja selbst nicht berichtigen 😦 Naja, was soll’s, haben meine Wrist Warmer halt ein komisches Bündchen und sind ansonsten kraus rechts gestrickt. Sieht auch nett aus. Man muss halt mit dem zufrieden sein, was man auf die Reihe kriegt. Und wenn das auch bei mir manchmal nicht viel ist, lass ich mir den Spaß nicht verderben! So!


Chaos hoch 5

April 20, 2008

Nachdem man in vielen Blogs über gestrickte Strümpfe liest und auch in meiner Strickgruppe viele fleißig am Socken stricken sind, habe ich mich auch mal an das Abenteuer Nadelspiel gewagt. Wie sollte es jedoch anders sein, natürlich hab ich es erstmal nicht selbst auf die Reihe bekommen… Nach 3 Stunden und unzähligen Versuchen, die Runde zu schließen, stand ich schließlich mal wieder kurz vorm Nervenzusammenbruch. Verdammt, das konnte doch nicht so schwer sein, andere machen das doch auch! Ich war mit 5 Nadeln offensichtlich heillos überfordert. Völlig frustriert hab ich die Teile in meinen Handarbeitskorb verbannt.

Aber, kommt Zeit, kommt Rat. Netterweise hat sich Nala am nächsten Tag meiner erbarmt. Und siehe da, so schwer war das ganze doch nicht. Wäre ja auch gelacht, wenn ich das nicht hinbekäme. Jetzt hängen zukünftige Armstulpen an den Nadeln, die ich quasi freestyle stricke. Einen Schlauch in 2 re 2 li mit einem Loch für den Daumen zu produzieren, das schaff ich schon. Man darf gespannt sein…


Jippie

April 20, 2008

Jippie, soeben habe ich die letzte Naht des Pullunders geschlossen. War doch nicht so schlimm wie befürchtet… Ok, ich gebe zu, beim ersten Versuch habe ich die Armausschnitte mit zugenäht. Aber nobody’s perfect 😉 Der Pullunder passt auf jeden Fall richtig gut und ich denke, dass er über einer farbigen Bluse (welche es leider noch nicht gibt) richtig gut aussehen wird. Foto folgt natürlich sobald ich ihn mal ausgehfertig trage!

Allerdings fallen mir schon 100 Sachen auf, die ich beim nächsten Projekt besser machen will. Meine Nähte sind zugegebenermaßen noch sehr amateurmäßig und es sind auch ein paar kleine Fehler im Gestrick. Wie ich Fäden richtig vernähe, hab ich auch noch nicht rausgefunden. Aber es ist ja noch kein Meister vom Himmel gefallen und für den Anfang habe ich mich tapfer geschlagen. Macht direkt Lust auf mehr. Mal schaun, was ich mir als nächstes größeres Projekt ausgucke.


Oje

April 18, 2008

Mist, jetzt liegen hier 2 Pullunder-Teile schon eine Woche in meinem Handarbeitskorb. Wo bleibt die Lust, sie zusammen zu nähen? Ich habe mich die ganze Zeit so drauf gefreut, aber irgendwie fehlt mir grad echt der Drang, den Pullunder fertig zu stellen. Komisch, schrecken diese paar Nähte unbewusst doch so ab? Hilfe, ich brauch mal jemanden, der mich in den Ar… tritt!


Endlich mal wieder was neues!

April 14, 2008

Fast geschafft! Der Pullunder wartet nur noch aufs Zusammennähen und die Geheimprojekte sind bis auf ein paar abschließende Verziehrungen fertig. Das heißt, es ist endlich Zeit für ein neues Projekt. Ausgesucht habe ich mir den Fabulous Scarf, einen Schal mit Fallmaschen. Zum Einsatz soll Lana Grossa Style kommen, ein Bändchengarn, dass ich günstig ergattert habe. Ich weiß allerdings noch nicht, ob das eine glückliche Kombination ist… Vielleicht ist das ganze doch zu wuchtig und bringt das Muster nicht richtig zur Geltung. Ich fange einfach mal an und schaue, was passiert. Ich bin es ja schon gewohnt Projekte wieder aufzuribbeln 😉

Dann habe ich über ein großes Auktionshaus auch noch sogenannte Designergarne ersteigert. Das sind Garne, bei denen die einzelnen Fäden nicht verzwirnt sind. Wusste ich auch nicht, bis ich das Päckchen aufgemacht habe und mich mal ein bisschen ins Thema eingelesen habe. Wieder was gelernt. Die Meinungen über diese Garne gehen stark auseinander. Ich bin doch ein wenig verunsichert. Aber was soll’s, jetzt habe ich das Zeug hier, jetzt wird es auch verarbeitet! Ich weiß nur noch nicht wie und zu was… Aber kommt Zeit, kommt Rat. Jetzt muss ich mich erstmal mit dem Bändchengarn rumschlagen.

Fabulous Scarf in the making


Stricken im TV

April 8, 2008

Vor ein paar Tagen gab’s im BR-Fernsehen diesen Beitrag. Und, was zeigt uns das? Stricken ist salonfähiger denn je!