Marzipanschweinchen

Der erste Strang der wunderbar weichen Sheepaints-Fasern ist versponnen und verzwirnt. Diesmal habe ich versucht, die Farbverläufe beim Zwirnen nicht zu sehr zu vermischen. Dies ist mir teilweise recht gut gelungen, so ganz passt es natürlich nicht, aber das ist nicht weiter schlimm, schließlich wird das Garn so erst richtig interessant. Die Farben erinnern mich irgendwie an ein Marzipanschweinchen und passen wirklich sehr gut zusammen.

Ich habe versucht, ein bisschen dicker zu spinnen, da aus dem Garn ein weiteres Beret werden soll. Es ist gar nicht so leicht, gleichmäßig dick zu spinnen, irgendwie klappt das in die andere Richtung mittlerweile bei mir schon besser. Gleichzeitig habe ich versucht, nicht zu viel Drall in die Fasern zu geben, damit die Wolle schön fluffig bleibt und nicht zu einer Kordel wird. Klappt alles schon recht gut und das Endergebnis ist mit einer Lauflänge von 150m auf 100g auch in der Dicke, wie ich es in etwa haben wollte.

Marzipanschweinchen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: