März 29, 2009

Shrug 1

So sieht er aus, der fertige Highland Shrug. Ich muss sagen, ich bin recht zufrieden. Ein paar Zentimeter mehr und er wäre perfekt gewesen. Leider ging mir die Wolle aus. Es sind noch genau 33 cm übrig geblieben, das nenne ich mal eine optimale Materialausnutzung 😉

Kopfzerbrechen hat mir eine angemessene Verschlussmöglichkeit bereitet. Ich wusste bereits, dass es sich schwierig gestaltet, Schal- bzw. Tuchnadeln zu bekommen, aber das es schier unmöglich ist, vor Ort eine Nadel zu erstehen, hat mich doch überrascht. Es gab also 2 Möglichkeiten: Entweder einen großen Knopf, für den ich aber ein Knopfloch hätte anbauen müssen, oder eine Brosche. Ich werde es nun erstmal mit der Brosche versuchen, wobei ich mir nicht sicher bin, ob das auf die Dauer für das Gestrick so gut ist. Falls mir die nächsten Tage ein schöner Knopf über den Weg läuft, bin ich auch willens, noch eine Schlaufe anzuhäkeln und so den Shrug zu schließen.

Advertisements

Geheimnis

März 29, 2009

Es ist nicht so, dass ich im Moment nicht stricken würde. Allerdings soll das, was ich gerade auf den Nadeln habe, eine Überraschung werden. Hinzu kommt noch, dass ich so meine Bedenken habe, ob das fertige Stück dem Empfänger auch passen wird… Und als ob das nicht genug wäre, haben sich im besagten Geheimnis auch ein paar Fehler eingeschlichen. Nach langem Überlegen habe ich mich jedoch entschlossen, diese „Fehler“, die in meinen Augen auch nicht wirklich welche sind, sondern einfach meine unbeabsichtigte Interpretation der Anleitung, dort zu belassen, wo sie sind. Ich bin keine Perfektionistin, und der Empfänger des Geheimnisses wird es wohl verkraften können. Vielleicht trägt es ja sogar noch ein wenig zu seiner Erheiterung bei, wer weiß? Und falls das Endprodukt nicht passen sollte, dann hat es eben nicht sollen sein. Ich bin mir sicher, auch mein Bemühen wird angemessene Beachtung finden.

Hier ein kleiner Hinweis:

Secret Project 1


Mojo is back

März 15, 2009

Nach langer Spinnabstinenz scheint mein Mojo mit dem Einzug einiger neuer Fasern aus dem Winterschlaf erwacht zu sein.

Auch ich konnte der Versuchung nicht länger widerstehen und habe zusammen mit ein paar Mädels des Meet to Knit bei World of Wool bestellt. Diese Auswahl habe ich noch in keinem deutschen Shop gesehen und durch das schwache Pfund kann man sich einer Bestellung in UK wohl nur noch schwerlich erwehren. Eingezogen sind also 200g Merino-Seide Mischung Farbe Aquarius, sowie 100g BFL Farbe Oatmeal (beige-hellbraun). Weiteres wird in naher Zukunft folgen 😉

Leider ist die Merino-Seide Mischung nur schwer zu fotografieren… Ich hoffe, man bekommt trotzdem einen Eindruck von dem wunderschönen Glanz der Fasern, die sich ohne große Mühe zu einem dünnen, gleichmäßigen Faden verspinnen lassen.

Mosaik Aquarius

Der Seidenanteil ist wohl nicht so hoch wie der der Seidenmischung von Ahsford, allerdings ist das Garn sehr weich und hat eine wunderschöne Farbintensität. Ich spinne from the fold.  So ganz habe ich auch noch nicht raus, wie viel Drall in die Fasern gehört, so dass sie nicht zu einer Kordel werden. Die ersten Meter, die ich gesponnen habe, machen sich bestimmt auch gut als Paketschnur. Aber es wird.

Das Garn soll voraussichtlich ein Single bleiben und eventuell zu einem Tuch werden. Allerdings bin ich mir bezüglich der Farben noch nicht ganz sicher. Das Blau ist doch recht kühl. Ich dachte ursprünglich, dass dies durch den Grünanteil aufgefangen wird, aber der ist so gering, dass das Blau doch sehr deutlich dominiert. Es könnte fast ein wenig kühl für meinen Geschmack sein… Nunja, wir harren der Dinge, die da kommen werden.