Hörenswert

Mai 24, 2009

Perfekter Tag

Mai 24, 2009

Gestern gings bei strahlendstem Sonnenschein mit den Rädern am Main entlang nach Höchst in die Altstadt. Dort gab’s dann das

Lecker!

und das

Auch lecker!

Wobei, wohl entgegen euren Vermutungen, Bier und Käsespätzle zu mir und nicht zu meinem Begleiter gehörten 😉 Was für ein wunderbarer Tag!


Mai 23, 2009

Nachtrag: Tolle Vorbands gabs auch.  Sometree (mir ein bisschen zu „soft“) und Sweethead, die ich besonders gut fand, da sie so schön nach Garbage klingen.


Snow Patrol rocks!

Mai 23, 2009

Lange habe ich darauf hingefiebert, gestern war es soweit: Snow Patrol in der Jahrhunderthalle. Was kann ich sagen, das Konzert war einfach nur der Hammer. Die Stimmung war klasse, die Show war klasse und die Band ist einfach nur unbeschreiblich gut. Ich habe heute immer noch ein wenig das Gefühl, im Konzertrausch zu sein. Wirklich unbeschreiblich.

SP1SP2SP3

Es gab stille und laute Momente im Konzert, Momente zum Träumen und Momente zum Abgehen. Die Lieder sind auf CD schon wunderschön, aber live noch unglaublich viel besser. Wer die Musik der Jungs mag, sollte sie sich live nicht entgehen lassen!

Leider nahm der Abend gestern ein weniger schönes Ende. Vom Rausch des Konzertes ging es recht schnell zurück in die Realität, als ich einen Anruf bekam, dass bei meinem Auto (11 Jahre alt!) die Scheibe eingeschlagen wurde. Also nichts wie ab nach Hause, Polizei und Versicherung anrufen und Scheibe abdichten. Die netten Verursacher haben generöserweise noch nicht einmal etwas mitgehen lassen. Wahrscheinlich haben sie recht schnell gemerkt, dass in meinem Autochen nix zu holen ist. Die Scheibe ist trotzdem hinüber und auf dem Schaden bleibe ich sitzen… Toll. Aber das tolle Feeling nach dem Konzert haben sie mir nicht vermiest, so!


Neue Mitbewohnerin

Mai 21, 2009

Ein Grund, warum es hier in den letzten Tagen so ruhig war, ist diese kleine Dame

Emmi 1

Zwerghamsterdame Emmi ist vor 2,5 Wochen hier eingezogen. Für ihre Ankunft musste doch einiges vorbereitet werden. Ich habe Emmi aus einem viel zu kleinen Plastikkäfig in einem völlig überfüllten Kinderzimmer gerettet. Nun lebt sie bei uns in einem schönen Aquarium und hat einen spannenden Auslauf mit reichlich Spiel- und Versteckmöglichkeiten. Sie brauchte ein paar Tage, um sich im neuen, größeren Zuhause ohne Plastikteile einzugewöhnen. Anfänglich war sie doch sehr scheu und wollte auch nicht richtig essen, da sie leider von klein auf Futter gewöhnt war, was für Zwerghamster nur bedingt geeignet ist. Diese Tage sind allerdings vorbei und Emmi hat sich zu einem richtigen Leckermaul entwickelt.  Mittlerweile ist sie auch handzahm, sodass sie auch schonmal kurz mit auf die Couch darf. Ich glaube, ich verwöhne die Kleine ein bisschen… 😉

Gestrickt wird nebenbei auch noch ein bisschen. Die Socken wachsen und gedeihen und aus der Aquarius habe ich ein Dreieckstuch angeschlagen. Bilder gibt es, wenn es ein bisschen mehr zu sehen gibt. Leider habe ich im Moment recht wenig Zeit, sodass meine lieben Hobbys momentan ein wenig auf der Strecke bleiben…


Mai 1, 2009

Aus 100g Aquarius sind tatsächlich 630 Meter Garn geworden. Bleibt noch die Frage, was aus diesen 630 Metern werden soll… Ich habe schon verschiedene Tücher im Auge und hoffe, dass ich in den nächsten Tagen die Zeit haben werde, ein neues Projekt anzuschlagenLeider ist es so, dass das Garn stellen hat, in die ein bisschen zu wenig Drall gekommen ist. Ich hoffe, dass mir diese beim Stricken nicht den Spaß verderben.

Ich habe das Garn als Single belassen. Es gab leider ein paar Schwierigkeiten mit der Fixierung dieser Singles. Den ersten Teil habe ich, wie bereits verschiedene Garne vorher, der heiß-kalt-Methode unterzogen. Leider hat die Seide dadurch ihren Glanz verloren und das Garn wirkte sehr stumpf. Über Ravelry bekam ich den Tipp, die Singles mit Essigwasser zu fixieren bzw. spülen. Ich habe dabei verschiedene Versionen ausprobiert und bin zu dem Ergebnis gekommen, dass die Stränge am schönsten geworden sind, die ich in lauwarmem Essigwasser eingeweicht und danach direkt zum Trocknen aufgehangen habe. Die Seide glänzt wunderbar und der Merinoanteil ist nicht zu filzig geworden.

630 Meter!