Kulinarischer Sonntag

November 22, 2009

Vom Herzenshüter allein gelassen hatte ich heute, abgesehen von den üblichen Vorbereitungen, die ich sonntags für Montag erledigen muss,  jede Menge Zeit. Zeit, die ich nicht so sehr fürs Stricken, sondern fürs Backen genutzt habe. Auf dem Plan standen ein Fladenbrot sowie Husarenkrapfen, meine liebsten Weihnachtsplätzchen. Herausgekommen ist dies:

Lecker Plätzchen mit Gelee- und Schokoladenfüllung. Ich höre meine Mama schon meckern Die sind ja viel zu groß. Da konnte es wohl wieder nicht schnell genug gehen! Ja Mama, sie sind ein wenig groß. Aber für den ersten Versuch doch ganz manierlich, oder nicht? Hauptsache sie schmecken!

Auch das kam heute aus dem Ofen:

Ein Laib Fladenbrot, schön luftig und lecker. Die eine Hälfte wurde direkt nach dem Abkühlen verputzt, da kam mal wieder der Kohlenhydrate-Junkie in mir durch.

Die andere Hälfte gab’s heute Abend mit meiner selbst kreierten Kartoffel-Möhren-Cremesuppe.

Die schmeckt mit Backerbsen so richtig gut. Kohlenhydrate kann man eben nie genug haben 😉


Komischer Sonntag

November 15, 2009

Meine Wochenenden sind schon seit langem keine reinen Wochenenden mehr, sondern immer auch Werktage. Es gibt mal mehr, mal weniger zu tun, generell aber immer mehr. Dieses Wochenende ist es sogar so, dass ich aufgrund eines Kurses defacto nur heute als „freien“ Tag habe. „Frei“ deswegen, da meine Wochenenden halt nicht wirklich frei sind. Also bin ich heute früh aufgestanden, habe Haushalt und arbeitstechnische Dinge recht unlustig erledigt und hätte nun Zeit, mich ein wenig meinen Hobbies zu widmen. Und was muss ich feststellen?? Ich habe keine Lust. Nichts lacht mich an, ganz im Gegenteil, meine Maschenproben für die geplante Strickjacke ärgern mich, ich finde kein passendes Schalmuster und das Spinnrad kann mich grad auch nicht motivieren. Stattdessen hänge ich vor dem PC ab, ärgere mich jedoch gleichzeitig über diese verschwendete Zeit. Ich fühle mich gerade vollkommen leer und lustlos und habe die schlimme Ahnung, dass mir mein arbeitsbedingter Stress selbst die Lust auf Freizeit nimmt.

Wenigstens sind vor meinem Tief die Merletto Mitts fertig geworden. Sie passen ganz wunderbar und Farbe und Muster sind wirklich toll. Die Fotos sind leider nicht so pralle, aber ich konnte mich nicht aufraffen, es noch einmal zu probieren.

merletto mitts


Spinnereien

November 15, 2009

Wie erwartet hat es etwas länger gedauert, aber nun sind sie versponnen, meine 200g BFL oatmeal. Urpsrünglich war geplant, das Garn zu navajozwirnen, leider habe ich dazu zu wenig Drall in das Garn gegeben, sodass es mir ständig riss. Und dabei wollte ich doch endlich mal ein dickeres Garn produzieren… Nunja, nun habe ich ein 2-fädiges Garn mit ca. 800m auf 200g Gramm. Andere träumen vom dünner Spinnen, ich träume vom dicker Spinnen…

BFL1

Farbe und Garn sind wirklich ein Traum, schön weich und dezent. Ich plane, daraus einen breiteren Schal zu stricken und so endlich das Dilemma zu lösen, dass ich nur farbige Tücher und Schals habe, und keinen besitze, den man sorgenfrei zu jeglicher Oberbekleidung tragen kann. Ein paar Muster habe ich schon im Auge, allerdings habe ich noch keine Entscheidung getroffen

BFL2


Jetzt ist es soweit!

November 7, 2009

Nach fast 2 Jahren mehr oder weniger erfolgreicher Strickerei werde ich es wagen, mein erstes „Großprojekt“. Die Wolle liegt bereit

Shetland DeLuxeund war ein richtiges Schnäppchen. 2,50 Euro für das Knäuel Gedifra Shetland de Luxe (50% Schurwolle, 25% Baby Alpaka, 25% Mohair). Da ich es mit dem Abschätzen der benötigten Menge nicht so habe, habe ich mir direkt 15 Knäuel gegönnt, sicher ist sicher 😉 Was daraus werden soll, weiß ich noch nicht so richtig. Eine Strickjacke, das steht fest, auf ein Modell konnte ich mich allerdings noch nicht festlegen. Ich hoffe, ich schaffe es am Wochenende eine Maschenprobe zu stricken und dann schaue ich weiter.