Rückblick und Vorschau

2009 wurde gebührend verabschiedet, 2010 steht in den Startlöchern. Zeit, einmal zurückzublicken und nach vorne zu schauen.

Aufgrund des Übergangs vom Studenten- zum Arbeitnehmerdasein hatte ich 2009 nicht ganz so viel Zeit zum Stricken und Spinnen wie 2008. Ich habe versucht, diese Zeit möglichst effizient zu nutzen und mit Materialien zu arbeiten, die ich schon immer einmal probieren wollte. Spinntechnisch waren dies vorallem eine schöne Merino-Seiden Mischung, BFL und Alpaka, welches allerdings noch im Stash weilt… Garntechnisch habe ich das vielgelobte und/oder mitunter auch ebenso verhasst Noro Kureyon zu einem wunderschönen Gaia-Shawl verarbeitet, an dem ich viel Freude habe, und schöne Mitbringsel aus Schottland bzw. Skye mitgebracht, die ich eigentlich schon gerne auf den Nadeln gehabt hätte, wenn denn die Zeit dafür gewesen wäre. Wobei ein Teil des Alpaka-Garnes ja schon zu dem Capelet geworden ist, allerdings bin ich mir nicht ganz sicher bin, ob dies nicht doch noch dem Ribbelmonster zum Fraß vorgeworden wird. Irgenwie bin ich nicht so ganz glücklich mit dem Teil… Ganz egoistisch habe ich aufgrund meiner begrenzten Zeit dieses Jahr fast ausschließlich für mich gestrickt. Trotzdem habe ich mitunter das Gefühl, dass nicht wirklich was dabei rumgekommen ist. Wie auch immer, die Dinge, die ich dieses Jahr gestrickt habe, bereiten mir (mit Ausnahme des Capelets) viel Freude und haben auch schon in meiner Umgebung das ein oder andere Kompliment von Nicht-Strickerinnen bekommen. Das ist natürlich Balsam auf der Strickerinnen-Seele😉

Dieses Jahr möchte ich einige neue Dinge ausprobieren. Zum einen ist da mein erstes Großprojekt, der Sienna Cardigan. Das Rückenteil ist fertig und sieht soweit ganz gut aus. Garn und Farbe gefallen noch immer und auch mit der Anleitung komme ich soweit ganz gut zurecht. Leider bin ich noch immer nicht ganz so entspannt, was die Passform des guten Stückes angeht, da ich ja doch einiges umrechnen muss. Es ist und bleibt also eine Überraschung, ob die Jacke auch tatsächlich passen wird. Angst habe ich auch schon vorm Zusammennähen, ich denke, hier muss ich bestimmt auf professionelle Hilfe zurückgreifen. Aber zuerst wollen Vorderteile und Arme gestrickt werden und das wird sicherlich noch eine Weile dauern. Ich denke nicht, dass das gute Stück noch in diesem Winter fertig wird.

Ausprobieren möchte ich unbedingt die magic loop – Technik für Socken. Die passende Nadel liegt auch schon hier herum, allerdings habe ich noch kein wirkliches Tutorial für Socken gefunden… Die Technik wird zwar auf verschiedenen Seiten erklärt, wie es dann aber mit Ferse und Co weitergehen soll, habe ich bis jetzt noch nicht herausgefunden. Ich hoffe, dass ich durch diese Technik endlich Socken „Leiterchen“, also losen Übergängen zwischen den Nadeln, produzieren kann. Ich habe nun alles ausprobiert und dies scheint mir die letzte Rettung. Also, wenn von euch einer ein gutes (online) Tutorial kennt, bitte melden!

Falls es meine begrenzte Zeit zulässt, würde ich gerne auch das Fair Isle- Stricken probieren. Ich finde die Muster und Möglichkeiten faszinierend und bin immer ganz begeistert von den tollen Projekten. Hierzu habe ich allerdings noch keine Recherchen angestellt. Die Socken haben doch erstmal höhere Priorität😉

Spinntechnisch möchte ich meinen vorhandenen Stash verkleinern, ihn aber auch durch schöne handgefärbte Fasern ergänzen. Ich habe sowohl schöne bunte als auch naturbelassene Fasern hier liegen, die darauf warten, versponnen zu werden. Gleichzeitig ertappe ich mich dabei, wie ich immer wieder meine Nase bei Etsy reinstecke oder die einheimischen Färberinnen besuche und nach schönen Färbungen Ausschau halte. Da ich jedoch nur wenig Platz habe, muss immer erst etwas gehen, bevor neue Fasern einziehen dürfen. Das habe ich mir im Übrigen auch für Wolle vorgenommen. Ich bin guter Dinge, dass es klappt. Weiterhin würde ich gerne Navajo-Zwirnen lernen und einmal eine Pullover- bzw. Cardiganmenge Wolle spinnen, um dann daraus ein richtiges Kleidungsstück zu stricken, nicht nur Mützen und Schals.

Wie ihr seht, habe ich viel vor. Ich befürchte nur leider, dass meine freie Zeit noch weniger wird. Umso wichtiger, sie mit schönen Materialien und einem guten Podcast auf den Ohren zu verbringen.

Euch allen einen guten Start ins neue Jahr und viel Erfolg bei euren strickigen, spinnigen und allen anderen Abenteuern!

2 Antworten zu Rückblick und Vorschau

  1. evelyn74 sagt:

    Hallo Kady!
    Ist doch toll, wenn man so viele Ideen und Pläne hat! Und die Zeit für das eine oder andere findet man dann ja doch! Auch wenn manchmal etwas auf der Strecke bleibt!…
    Ich wünsch dir auf jeden Fall, dass du soviel wie möglich von deinen Vorhaben umsetzen kannst und ebenso viel Spass und Freude daran!
    Lg, Evelyn! (hab auch gerade mal wieder die Stricknadeln herausgekramt!!!)😉

  2. Knittink sagt:

    Vielen Dank, auch dir alles Gute!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: