Eine produktive Zeit

sind die unterrichtsfreien Tage, juhe! Frisch vom Rädchen:

Mont Ventoux vom Rad der Zeit. 100g BFL wurden zu 817 (!) Metern weichem, glänzenden Garn. Ich habe das Garn als Single gelassen, da mir die Farben einfach zu gut gefallen, als dass ich sie hätte vermischen wollen. Fixiert wurde das ganze mit Dampf unter Zuhilfenahme des Gemüsedünsteinsatzes des Topfsets. Der wurde noch nie benutzt und hat somit auch seine Einweihung erfahren. Ich hoffe, das reicht aus, denn einen Dampfdrucktopf hatte ich leider nicht zur Hand.

Nun, was wird aus diesem luftigen Traum? Angedacht ist eventuell ein Whisper Cardigan, allerdings bin ich nicht ganz sicher, ob die Lauflänge reicht und ob das Garn dafür nicht zu instabil ist. Vielleicht fange ich einfach mal an zu stricken, der Cardigan besteht ja aus einem Boldero, an dem weitere Maschen aufgenommen werden. Falls das Garn ausgeht, kann ich auch einfach nach dem Bolero aufhören. Andere Möglichkeit wäre ein größeres Tuch, allerdings habe ich bis jetzt nichts gestrickt, das über 420m, sprich Sockenwolllauflänge, hinausgeht. Mit einer großen Stola werde ich vermutlich auch nichts anfangen können. Mmmhh…

2 Antworten zu Eine produktive Zeit

  1. Eva sagt:

    Boah, das Garn ist einfach wunderschön geworden! Viel Spaß beim Ideenwälzen, was letztendlich daraus werden soll…🙂

    Viele liebe Grüße,
    Eva

  2. szilcsil sagt:

    Sehr schöne FArbe und die Lauflänge, Hut ab.
    Darf ich mal fragen, wofür ist die Dämpfung?
    LG!
    csilla

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: