Kleinkram

Juni 23, 2009

Sie steht vor der Tür – die Projektwoche. Ich werde einen Kurs mit 15 Mädchen leiten, in dem es um das Häkeln von Amigurumis gehen wird. Damit ich auch etwas zum Vorzeigen habe, habe ich diese kleinen Gesellen erstellt. Kleinkram 1

Dem Häschen fehlen noch die Augen und irgendwie muss ich feststellen, dass das Küken einen leicht beschwipsten Eindruck macht… Naja, die Mädchen wird’s mit Sicherheit erheitern.

Advertisements

Fleißig

August 9, 2008

Ich habe mich in letzter Zeit nicht nur aufopferungsvoll um unseren kranken Bonsai gekümmert, ich war auch strick-, spinn- und häkeltechnisch außerordentlich fleißig.

Von Lena habe ich einen ganzen Berg Baumwolle vermacht bekommen, der nun verarbeitet werden will. Daraus habe ich ja schon einen Korb für meine Spindeln gemacht und da das Garn recht dick und sehr standhaft ist, habe ich gedacht, dass aus der Baumwolle noch mehr Körbe werden könnten. Ist ja auch so ungemein praktisch 😉

Dann gab’s da noch mehr Baumwolle von Lena und aus der sind ein paar Dishcloths geworden, um die ja vor einiger Zeit in der Bloggerwelt eine rege Debatte ausgefochten wurde.

Aaaber, das war noch nicht alles. Auch die erste Socke hängt an den Nadeln. Leider wird es auch bei dieser einen bleiben, zumindest aus dieser Wolle. Das war nämlich nur ein 50g Knäuel, wie mir leider erst auf halber Strecke der Socke eröffnet wurde. Naja, macht nix, die Wolle ist sowieso häßlich wie die Nacht.

So, und zum Schluss ist mir auch noch ein bisschen Garn von der Spindel gehobst. Tata, ich präsentiere Leaves, meinen zweiten Handspindelversuch, der ja schon um sooo vieles besser ist, als der erste. Das Garn ist schön gleichmäßig und die Farben sind traumhaft. Ich habe die Singles im heißen und kalten Wasser fixiert, denn daraus soll mal eine schöne Stola oder sowas werden. Dafür muss ich aber noch ein bissi spinnen, denn der Strang hat gerade mal 120m, das ist ein bisschen wenig.

So, und nun muss ich mich wieder an die Musterauswahl machen, es steht nämlich eine Weste auf dem Plan, für die schon die Wolle (Savanna von Zitron in einem leichten Grün) vorhanden ist, aber noch ein passendes Muster gefunden werden will. Löchrig soll es sein, aber nicht zu löchrig und auch nicht zu schwer, und  auf einer großen Fläche gut aussehen. Habt ihr vielleicht was auf Lager? Ich habe schon ca. 6 Muster ausprobiert, von denen mir keins gefallen hat…


Ich kann es doch noch

Juli 21, 2008

Yippie, nach all den Enttäuschungen der letzten Strickversuche habe ich endlich mal wieder was fertiggestellt. Liegt wohl daran, dass es gehäkelt ist.

Die Tasche ist aus Catania-Resten, die ich noch aus meiner Amigurumi-Phase übrig hatte. Orientiert habe ich mich an einer Anleitung von Drops. Ich habe die Anleitung allerdings etwas abgeändert und auf das Popcorn-Pattern verzichtet. Stattdessen gibt es bei mir 4 halbe Stäbchen in eine feste Masche. Sieht dann ein bisschen aus wie ein Fächer. Die Tasche ist gerade groß genug, meine Projekte, die ja in der Regeln eher klein sind, zu beherbergen. Im Moment befindet sich folgendes darin:

Circus!, mein schnöde rechts gestrickter Schal aus dem ersten selbstgesponnenem. Sieht wirklich toll aus und ist sehr kuschelig. Ich werde ihn nur sehr kurz stricken, so dass er richtig eng am Hals anliegt. Eventuell besorge ich mir noch einen Knopf, eine Brosche oder eine Schalspange, die das ganze dann am Hals schön zusammen hält.

Meine ersten Socken sind auch auf den Nadeln. Zum Probieren hält ein billiges Sockengarn in einer schrecklichen Färbung her, da kann nicht so viel schiefgehen. Momentan bin ich noch am Bündchen. Der Schaft wird auch ganz simpel rechts, damit ich nicht gleich wieder überfordert werde. Wie ich gelesen habe, ist die Ferse der schwierigste Teil. Da hoffe ich mal wieder auf tatkräftige Unterstützung meiner Strickgruppe. Man darf gespannt sein 😉


Juli 2, 2008

Oje, ich bin vom Pech verfolgt… Nun musste ich mich schon schweren Herzens vom Ribbed Lace Bolero verabschieden, aber als ob das nicht genug gewesen wäre, habe ich mich nun auch beim Nachfolgeprojekt verzettelt und musste die Aktion abblasen.

Eine Art Poncho sollte aus dem Rest entstehen, ganz luftig leicht mit Fallmaschen. Gestrickt in der Runde. Noch nie gemacht, kann ja aber so schwer nicht sein, dachte ich mir. War es auch nicht… Bis sich die Maschen verdreht haben. Keine Ahnung, ob das direkt am Anfang passiert ist, oder während ich fröhlich meine Runden gedreht habe (geht das?). Auf jeden Fall hatte ich am Ende sowas ähnliches wie einen Möbius. Ihr wisst schon, mit lauter Drehungen drin. Leider war dann nix mehr zu machen…

Da die Wolle ja schon einmal geribbelt wurde, hat sie ein zweites Mal leider nicht überstanden. Es haben sich lauter Knubbel gebildet und am Ende ging gar nix mehr. Toll. Total geknickt musste ich dann den Rest in die Tonne kicken. Jetzt ist noch weniger Garn übrig und ich bin total unglücklich. Irgendwie klappt das mit dem Stricken grad nicht so. Warum nur?

Vielleicht sollte ich mich einfach nur dem Spinnen widmen, das läuft nämlich wie geschmiert. Oder einfach noch einen Korb häkeln und für erhöhte Stanshaftigkeit mit Holzspießen penetrieren

oder einen Handgelenkschoner stupide rechts stricken.

Das scheint ja zu klappen  😦


Das Geheimnis ist gelüftet

Mai 2, 2008

Endlich, meine Schwester hat heute Geburtstag und das heißt, ich kann endlich ihre lang versteckten Geschenke der breiten Öffentlichkeit präsentieren. Hier also ihre neue gehäkelte Handytasche

und hier der Happy-20th-Birthday Scarf. Details und bessere Fotos zu den Projekten finden sich in Ravelry.

Dazu gab es noch ein paar selbstgemachte Ohrringe, die müssen aber noch zusammengefügt werden. Fotos gibt’s später. Ich freu mich jetzt auf ein schönes Stück Kuchen heute Nachmittag 😉


Nix zu zeigen

April 4, 2008

Keine Bilder in letzter Zeit, sorry! Aber ich arbeite ja auch an streng geheimen Projekten, die Gefahr laufen, in diesem Blog entdeckt zu werden. Bei Ravelry auf meinem Profil gibt’s etwas mehr zu sehen… Nur soviel: Ich komme gut voran und werde auch zum angepeilten Termin mit den Projekten fertig werden.

Leider wird mein Pullunder nicht wie geplant diese Woche fertig. Ich bin zwar an der Stelle für die Abnahmen angelangt, kann aber heute Abend leider nicht zum Stricktreff gehen und dementsprechend wird auch nix mit dem Pullunder passieren bis nächste Woche. Ich bin leider alleine nicht fähig, die Anweisungen in der Anleitung zu entschlüsseln und total abhängig von der Hilfe der Strickmädels. Jaja, so ist das, wenn man sich gleich mit einem Projekt übernimmt. Aber ich mag ja Herausforderungen und wenn ich es ersteinmal gut erklärt und verstanden habe, klappt es beim nächsten Mal auch ohne Hilfe. Mal schaun, vielleicht stricke ich den Pullunder glatt nochmal. Kommt drauf an, wie ich in dem Teil aussehe 😉


Was bin ich wieder clever

März 28, 2008

Haha, da hab ich ja mal wieder all meine Gehirnkraft spielen lassen. Achtung: Aus meinem One Skein Scarf wird hiermit offiziell ein One Skein Headband. Passt genau um meinen Kopf, sieht super aus, gekauft.