Wollige Weihnachtsgeschenke

Januar 3, 2011

Auch ein bisschen Wolle hat sich in den Weihnachtspäckchen versteckt.

Gewünscht war 6-fache Sockenwolle. Dem Wunsch kam Mama gerne nach und suchte eine schöne Fortissima Color aus. Diese SoWo hab ich tatsächlich noch nie verstrickt – ich bin gespannt und werde schnellstmöglich anschlagen 😉

Von einem lieben Freund gab es noch zwei kleine Portionen Wolle: Je ein Knäuel Merino Big und Cool Wool Big. Passt wunderbar, ich brauche ein paar neue Fetching 😉

Advertisements

Zum Schluss

Dezember 31, 2010

Das Jahr im Überblick (geklaut bei Kiki):

  • zugenommen oder abgenommen? Abgenommen.
  • haare länger oder kürzer? Insgesamt länger. War aber gerade beim Frisör, deswegen wohl im Moment gleichlang.
  • kurzsichtiger oder weitsichtiger? Unverändert.
  • mehr ausgegeben oder weniger? Mehr. Leider bei gleichem Gehalt.
  • der hirnrissigste plan? An alten Dingen festhalten zu wollen, obwohl sie einem schon längst entglitten sind.
  • die gefährlichste unternehmung? Staatsexamen machen.
  • die teuerste anschaffung? Nix bestimmtes, die Summe der Kleinteile macht’s 😉
  • das leckerste essen? Entenbrust mit Honig-Thymian Kruste zu Weihnachten
  • das beeindruckenste buch? The Book Thief!!!!!
  • der ergreifendste film? Remember Me
  • der beste song? Ui, schwer…. Kings of Leon: Sex on Fire.
  • das schönste TV? As always: Grey’s Anatomy.
  • die meiste zeit verbracht mit…? Arbeiten, leider.
  • die schönste zeit verbracht mit…? Meiner Schwester und meinen Freunden.
  • die schönste zeit verbracht in…? Deutschland.
  • vorherrschendes gefühl 2010? Veränderung.
  • 2010 zum ersten mal getan? Segway gefahren. In die Oper gegangen.
  • 2010 nach langer zeit wieder getan? Urlaub in Deutschland.
  • 3 dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen? Nichts. Nach dem Dunklen kommt das Licht. Immer.
  • die wichtigste sache, von der ich jemanden überzeugen wollte? Anfangen zu stricken 😉
  • das schönste geschenk, das ich jemandem gemacht habe? Mein Vetrauen.
  • das schönste geschenk, das mir jemand gemacht hat? Vertrauen.
  • der schönste satz, den jemand zu mir gesagt hat? Ich habe viele schöne Worte dieses Jahr hören dürfen….
  • der schönste satz, den ich zu jemandem gesagt habe?  …. und auch gesagt.
  • 2010 war mit einem wort…? Überraschend.

Columbia Beret

Dezember 29, 2010

Ratzfatz fertig wurde das Columbia Beret aus der selbstgesponnenen Wolle. Die Anleitung ist absolut mindless und das Beret erfreut seine neue Besitzerin schon.

Von der Wolle ist noch reichlich übrig, sodass ich eventuell noch ein paar Stulpen daraus stricken werde. So hat die Trägerin warme Ohren und Hände 😉


Hedgerow Socks

Dezember 27, 2010

Braun scheint gerade meine Farbe zu sein 😉

Fertig geworden sind die Hedgerow Socks. Zum dritten Mal habe ich die Sockenwolle von Aldi Süd verstrickt und muss sagen, dass ich mehr als zufrieden mit der Qualität bin. Die ersten zwei Paar Socken sind schon oft gewaschen worden und haben noch immer eine super Passform und nur wenig Pilling. Für den Preis ist die Qualität wirklich unschlagbar. Ich werde wieder zugreifen, wenn die Wolle im Angebot ist.



Spinnereien

Dezember 21, 2010

Das Ende meines Referendariats bringt viel Freizeit mit sich. Zeit für mich, die ich dringend nötig habe, denn meine Batterien waren leer. Besonders viel gestrickt wurde noch nicht, aber es sind noch ca. 6 Wochen bevor ich meine erste richtige Stelle antreten werde. Also noch ausreichend Zeit, den Stash ein bisschen abzubauen.

Endlich wurde der Rest der schwarzbraunen irischen Rohwolle versponnen. Es waren noch etwa 240g und daraus wurde ein fluffiges, nicht kratziges Garn mit einer Lauflänge von 100m auf 50g. Die Farbe ist ein wunderschönes tiefes Braun und die Wolle soll zu einem Beret und eventuell noch Pulswärmern für eine liebe Freundin werden, die mir in den letzten Wochen viel Kraft gegeben hat. Bis Weihnachten werde ich es wohl nicht mehr schaffen, aber Freude kann man auch nach Weihnachten noch schenken 🙂

 


Food-Content

November 30, 2010

Lecker: Gnocchi mit Gemüse in Olivenöl

Ausreichend Gnocchi kochen. Mit Gemüse nach Geschmack (hier: Zucchini, Tomate und Paprika), einer halbierten Knoblauchzehe, ein paar Chiliflocken und Rosmarin in reichlich Olivenöl anbraten. Genießen.


Ja, mich gibt’s noch

November 27, 2010

Der letzte Blogeintrag liegt nun gut 8 Wochen zurück. Ich glaube, so lange war es hier noch nie still und ich will mir Mühe geben, das Blog wieder mit Leben zu füllen.

Die letzten Wochen waren voll von Arbeit und privaten Veränderungen. Im Job stand mein 2. Staatsexamen, das ich nun endlich in der Tasche habe, auf dem Programm sowie ein Umzug mit allem, was dazugehört. Die letzten Wochen waren geprägt von sehr viel Arbeit, Stress und privaten Rückschlägen. Jetzt ist alles geschafft – aber auch ich bin am Ende meiner Kräfte angekommen und merke, dass es wohl noch ein wenig dauern wird, bis meine Batterien wieder voll sind.

Zeit für mich blieb in den letzten Wochen nur wenig. So kommt es, dass es hier so still war. Das Strickzeug blieb meist liegen, zu kaputt war ich und zu wenig konnte ich mich konzentrieren. Ich war an dem Punkt, wo mir Dinge, die ich eigentlich liebe, keine Freude mehr bereiteten, weil ich körperlich und seelisch einfach zu ausgelaugt war, sie zu genießen.

Gottseidank merke ich bereits, wie sich dies zu ändern beginnt. Nachdem die große Prüfung nun vorüber ist, bleibt endlich wieder Zeit für mich. Das Stricken wird wieder zur Entspannung und auch das Rädchen hat mir schon ein paar erholsame Stunden geschenkt. Geplant waren eigentlich ein paar wollige Weihnachtsgeschenke, ob dies hinhaut, lasse ich derzeit aber mal dahingestellt. Aber das macht auch nichts – gerade geht es einfach mal nur um mich.