Soothing my Soul

Januar 30, 2011

Aus der in Schottland gekauften Artesana 100% Alpaca, aus der zuerst ein Capelet entstand, das ich jedoch nicht trug und somit wieder ribbelte (um im Schrank zu versauern ist die Wolle dann doch zu kuschelig), wurde nun ein Twisted Rib Cowl. Dieser Cowl entstand schon vor einer Weile, in einer Zeit, in der das Stricken mir nach langer Zeit endlich wieder die Entspannung brachte, die es eigentlich verspricht. Aus diesem Grund nannte ich das Projekt Soothing my Soul. Und das hat er auch getan, der Twisted Rib Cowl. Viele Gedanken sind in ihn geflossen, die mir dabei halfen, wieder zur Ruhe zu finden.


Lacy Baktus

Mai 24, 2010

Nach dem Clapotis scheint nun alle Welt den Baktus zu stricken. Die ursprüngliche Version in kraus rechts war mir allerdings zu langweilig. Da kam der Lacy Baktus (ravelry Link) gerade recht. Gerade recht kam auch das Knäuel Sockenwolle mit Bambus, das sich noch in meinem Stash versteckte. Somit wurde kurzerhand angeschlagen und ruckzuck war der Schal auch fertig. Mir gefällt die langgezogene Dreiecksform sehr gut, sie legt sich äußerst gut um den Hals und kann bei Bedarf auch mehrfach umgeschlungen werden. Komischerweise habe ich trotz andauerndem Wiegen des Knäuels und exaktem Beginn der Abnahmen bei 50g noch ca. 10g Wolle übrig. Mmh. Gut, ich gestehe, die beiden Zipfel sind nicht 100% gleichlang, aber 10g macht das sicherlich nicht aus… Wie auch immer, der Schal gefällt und wird vermutlich einer lieben Freundin das bestandene Examen versüßen.


Sommerschal

April 29, 2010

Fertig ist Montego Bay (ravelry-Link), ein luftig-leichter Sommerschal. Gestrickt wurde er aus 100g gefachter Sockenwolle, die ich in meinem jugendlichen Leichtsinn zu Beginn meiner Strickzeit auf Ebay erstanden habe. Es handelt sich um Baumwollfäden in Grün, Weiß, Schwarz und Rot. So fand sich nun noch eine Verwendung für das Garn und ich muss sagen, dass Stricken war nicht so schlimm, wie befürchtet. Ob der Schal bei mir bleibt oder ein neues Zuhause findet, weiß ich noch nicht so genau. Ich werde ihn morgen  probetragen und dann entscheiden.


Premiere 2010

Januar 29, 2010

Das erste Strickstück im neuen Jahr ist fertig!

200g Blue Faced Leicester wurden gesponnen, verzwirnt, gewickelt und verstrickt. Der daraus entstandene Schal ist 190cm lang und kuschelig weich. Ich habe nicht die gesamten 200g verstrickt, dann wäre mir der Schal zu lang geworden. Außerdem ist er so noch rechtzeitig für meinen Kurztrip nach Weimar fertig geworden. Ich bin sicher, er wird mich schön warm halten.

Das Muster ist aus einem Musterbuch entnommen. Hinzugefügt habe ich einen 2-maschigen Rand kraus rechts sowie 4 Reihen kraus rechts am Anfang und Ende. Leider hat das mit dem Spannen nicht so ganz gut geklappt. Ich habe dazu mein Bügelbrett missbraucht und trotz vieler Nadeln keinen gleichmäßigen Rand hinbekommen. Stört mich nicht übermäßig, aber ich würde demnächst schon mal probieren wollen, gerade zu spannen. Ich denke, es wird Zeit für die Puzzlematten und Schweißstäbe 😉


Spinnereien

November 15, 2009

Wie erwartet hat es etwas länger gedauert, aber nun sind sie versponnen, meine 200g BFL oatmeal. Urpsrünglich war geplant, das Garn zu navajozwirnen, leider habe ich dazu zu wenig Drall in das Garn gegeben, sodass es mir ständig riss. Und dabei wollte ich doch endlich mal ein dickeres Garn produzieren… Nunja, nun habe ich ein 2-fädiges Garn mit ca. 800m auf 200g Gramm. Andere träumen vom dünner Spinnen, ich träume vom dicker Spinnen…

BFL1

Farbe und Garn sind wirklich ein Traum, schön weich und dezent. Ich plane, daraus einen breiteren Schal zu stricken und so endlich das Dilemma zu lösen, dass ich nur farbige Tücher und Schals habe, und keinen besitze, den man sorgenfrei zu jeglicher Oberbekleidung tragen kann. Ein paar Muster habe ich schon im Auge, allerdings habe ich noch keine Entscheidung getroffen

BFL2


Oktober 10, 2008

Endlich habe ich mal wieder etwas fertig bekommen. Wurde auch Zeit, irgendwie macht es mich total nervös, dass so viel angefangen ist und nichts fertig wird.

Der Mohair-Schal inklusive Perlen für meine Schwester wurde endlich abgekettet und ist wirklich sehr schön geworden. Könnte mir auch gefallen, allerdings habe ich schalmäßig für mich schon etwas anderes in Planung.

Auch der Schal aus meiner Leaves wächst beständig. Ich finde ihn wirklich sehr schön, die Farben sind wunderbar herbstlich und warm. Ich hoffe, die Empfängerin, die sich von ihm wärmen lassen darf, sieht das genauso.


Wo ist sie hin…

September 13, 2008

die Disziplin?

Auch mich scheint die Starteritis erwischt zu haben. Bis vor ein paar Wochen war ich ja äußerst diszipliniert. Da kam ein Projekt auf die Nadeln, höchstens mal 2. Irgendwie klappt das nicht mehr so richtig… Im Moment habe ich ein paar Socken, 2 Schals und eine Weste auf den Nadeln. Es juckt mich in den Fingern noch ein paar fingerlose Handschuhe  und ein Beret aus meiner Geburtstags- Regia Silk anzuschlagen. Dazu wurde heute noch ein zusätzliches Nadelspiel angeschafft. Aber ich bleibe standhaft! Ich versuche es zumindest…

Meine Schwester wünscht sich einen Schal und hat sich passende Wolle ausgesucht (Kid Light von Schachemayer). Die ist wirklich wunderbar kuschelig und hat eine herrlich herbstliche Farbe. Lässt sich auch viel besser verstricken als die Kid Mohair von Rödel. Das war ja nur noch Gewuschel. Um dem ganzen ein wenig Pep zu verleihen, habe ich mich entschlossen, Perlen einzustricken. Mal wieder eine Premiere. Klappt soweit auch ganz gut, ist nur sehr mühselig. Sieht aber wirklich toll aus.

Die Weste ist mal wieder ein Experiment. Man nehme 7 Knäuel Savanna von Zitron, eine recht gute Vorstellung was den Schnitt der Weste angeht und ein nettes Muster. Daraus soll am Ende etwas Tragbares entstehen, so ist zumindest der Plan. Wie immer hoffe ich auf die tatkräftige Unterstützung der Meet to Knit- Ladies. Und darauf, dass die Wolle reicht…